Kurzsichtigkeit (Myopie)

Bei Kurzsichtigkeit steht die Netzhaut vermehrt unter Spannung, weil der Augapfel länger gebaut ist, als bei Normalsichtigkeit. Deshalb treten bei Kurzsichtigen häufiger Schwachstellen der Netzhaut auf, die später zu einer Netzhautablösung und damit Erblindung des Auges führen können.

Durch eine gründliche Spiegelung der Netzhaut können Schwachstellen rechtzeitig erkannt werden und durch eine Laserbehandlung abgesichert werden.

Die Spiegelung der Netzhaut bei Kurzsichtgkeit muss immer bei medikamentöser Weitstellung der Pupille erfolgen. Anschließend darf der Patient für ca. 3 Stunden kein KFZ führen.

normal

kurzsichtig